Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten bzw. zur Lehrrettungsassistentin
(Modul 1 der Ausbildung zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Praxisanleiter für Gesundheitsberufe)

Bei uns: Ein Lehrgang - drei Qualifikationen !

Der Ausbildungsmeister, der aus der Praxis für die Praxis ausbildet.

Interessant für besonders qualifizierte Rettungsassistenten/ Notfallsanitäter und Angestellte in weiteren Gesundheitsberufen, die an der Ausbildung der Praktikanten mitwirken wollen und pädagogisch talentiert sind, ist die Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten bzw. zum Praxisanleiter. Der Lehrgang soll zur eigenverantwortlichen Organisation der Aus- und Fortbildung anleiten.

Die Lehrrettungsassistenten-Ausbildung (= Modul 1 der Ausbildung zum „Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe“) umfasst 120 Unterrichtsstunden, berechtigt zur Ausbildung von Praktikanten und ist die
wesentliche Voraussetzung, um in einer Lehrrettungswache als Lehrrettungsassistent bzw. Praxisanleiter tätig zu sein. Der Lehrgang entspricht den anerkannten LRA-Rahmenbedingungen der Hilfsorganisationen bzw. den Vorgaben des §3 (1) 1c der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäter, § 4 (1) Krankenpflegegesetz und § 4 Altenpflegegesetz.

Am Ende der ersten Ausbildungswoche absolvieren Sie  bei uns bereits die BG- und Behörden anerkannte Erste-Hilfe-Ausbilder-Prüfung.

Die Abschlussprüfung zum Lehrrettungsassistenten findet nach 3 Ausbildungswochen in Form einer Lehrprobe statt. Auf Anfrage kann zusätzlich eine Ausbildereignungsprüfung (AdA) bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt werden (Voraussetzung hierfür: eine abgeschlossene Berufsausbildung). Dieser Abschluss besitzt auch für andere Berufsgruppen Gültigkeit.

Bei dieser Ausbildung handelt es sich zusätzlich um das erste Modul der Ausbildung zum „Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe“. Der Gesamtausbildungsumfang für „Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe“ von 200 Stunden ist bei uns in die Module 1 – 3 gemäß §3 (1) 1c der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäter, § 4 (1) Krankenpflegegesetz und § 4 Altenpflegegesetz aufgeteilt.


Modul 2 stellt den einwöchigen Lehrgang "Dozent im Gesundheitswesen" und Modul 3 den ebenfalls einwöchigen "Ergänzungskurs zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe" dar, die Sie an Modul 1 bis Ende 2014 anschließen können, um die Qualifikation als Praxisanleiter zu erhalten.

Ab 2015 dauert die Ausbildung zum Dozenten im Gesundheitswesen zwei Wochen als Aufbauschulung, da dann die Module 2 und 3 zusammengefasst werden.

Folgende Lehrinhalte werden vermittelt:

  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik
  • Medieneinsatz u. Unterrichtsformen
  • Kommunikation
  • Rechtskunde
  • Allg. Themen der Rettungsdienstausbildung

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten und die LRA Prüfung:  

  • Rettungsassistent, Notfallsanitäter
    Für dieses erste Modul der PA-Ausbildung benötigen Sie noch keinen Nachweis einer zweijährigen Tätigkeit als Rett.Ass. oder Not.San., da diese Nachweise erst zwei Wochen vor Zulassung zur Prüfung zum Praxisanleiter (Modul 3) vorgelegt werden müssen.

Wussten Sie schon? Dieser Lehrgang kann auch flexibel und bequem in Blockform absolviert werden – damit Sie Stück für Stück an Ihr gewünschtes Ausbildungsziel kommen. Sprechen Sie uns einfach an, wir informieren Sie hierzu gerne!

Akkreditierungsnummer

Modul1-11.2017

Datum

13.11.–01.12.2017

Ort

Sanitätsschule Nord
Hauptstraße 58
23715 Hutzfeld
Hutzfeld / Bad Malente

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"

Anmeldung

Jetzt anmelden

Andere Termine für diese Veranstaltung


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2013 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017