Desinfektor (anerkannt, Zeugnis durch Landesamt für soz. Dienste)

Info über die Ausbildung zum anerkannten Desinfektor

Die/ der anerkannte Desinfektor/in (Zeugnis wird vom Landesamt für soziale Dienste, Abt. Gesundheitsschutz, ausgestellt.)

Die erste Woche dieser Desinfektorenausbildung ist gleichzeitig die vollständige Ausbildung zum "Hygienebeauftragten im Rettungsdienst". Eine doppelte Urkundenerstellung kann auf Nachfrage ggf. erfolgen.

Der Desinfektor bzw. die Desinfektorin ist der Ansprechpartner für professionelle Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

Nicht nur die Anzahl der Infektionskrankheiten ist steigend, auch die gesetzlichen Vorschriften zur Hygiene und Infektionsprävention ist hierzu kongruent. Darum ist es erforderlich, im Rettungsdienst und Krankenhaus einen besonders versierten Desinfektor vorzuhalten.

Einsatz:

Auf Anordnung von Amtsärzten/-ärztinnen führen anerkannte Desinfektoren und Desinfektorinnen Desinfektions- und Entwesungsarbeiten bei meldepflichtigen Krankheiten durch. In Schulen oder Obdachlosenunterkünften nehmen Desinfektoren zum Beispiel Kontrollen auf Kopflausbefall, Ratten, Mäuse oder andere tierische Schädlinge vor. Sie reinigen Operations- und Intensiveinheiten in Krankenhäusern und führen in Pflegestationen, Labor- und Versuchseinheiten Desinfektionen durch, beispielsweise nach Kontamination mit Ausscheidungen, die schädliche Mikroorganismen oder Krankheitserreger enthalten. Außerdem erstellen Desinfektoren bzw. Desinfektorinnen Hygienepläne und Pläne zur Infektionsprävention und schreiben diese fort. Auch Beratungen über die Anwendung, Zulässigkeit und Konzentration von aufzubringenden Desinfektionsmitteln gehören zu ihrem Aufgabengebiet.

Nach der Ausbildung zum Desinfektor arbeiten diese in Krankenhäusern und Kliniken, bei Gebäudereinigungsunternehmen oder im Gesundheits- und Rettungsdienst beziehungsweise in Gewerbeaufsichtsämtern und Desinfektionsanstalten. Im Auftrag von öffentlichen Stellen oder auch von Privatkunden führen sie Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen in Großküchenanlagen, in der Pharma- und in der Lebensmittelindustrie, in Schulen, Schwimmbädern, Schlachthöfen, Tierunterkünften und anderen Einrichtungen oder auch in Privathaushalten durch. Dabei arbeiten Desinfektoren bzw. Desinfektorinnen vor allem in geschlossenen Räumen wie Kranken- und Funktionsräumen von Krankenhäusern, in Verkaufs- und Lagerräumen, Wohn- und anderen Räumen sowie in Abortanlagen. Je nach Auftrag fallen durch den Desinfektor auch Maßnahmen im Freien an, beispielsweise an Gewässern, Abwasseranlagen, Abfall-, Schutt- und Düngeplätzen.

Zweck der Ausbildung:

Die Desinfektorenausbildung soll Personen durch Vermittlung qualifizierter Kenntnisse, Verhaltensweisen, insbesondere praktischer Fertigkeiten und Fähigkeiten in die Lage versetzen, Desinfektions-, Sterilisations- und Schädlingsermittlungsmaßnahmen als anerkannter Desinfektor bzw. anerkannte Desinfektorin durchzuführen und/oder zu überwachen und beratend sowie kontrollierend bei infektions-prophylaktischen Maßnahmen mitzuwirken.

Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss oder entsprechender Bildungsstand (empfohlen)

  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder der Erfüllung der Berufsschulpflicht (empfohlen)

  • Gesundheitliche Eignung, nachgewiesen durch eine ärztliche Bescheinigung

  • Beglaubigte Geburtsurkunde

  • Bei Namensänderung (z.B. Ehe) beglaubigte Änderungsurkunde

Lehrgangsumfang:

  • Insgesamt 130 Stunden theoretische und praktische Desinfektoren-Ausbildung

  • Grundlage der Infektionslehre

  • Grundlagen der Desinfektion und Sterilisation

  • Schädlingskunde

  • Rechtsgrundlagen, Vorschriften

  • Mikrobiologisches Praktikum

Ihr Nutzen:

  • bessere Bewerbungs- und Einsatzchancen am Arbeitsmarkt

  • weitere Einsatzmöglichkeiten als Desinfektor bzw. Desinfektorin in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Gesundheitsämtern, Feuerwehren, etc.

  • bessere Einkommensmöglichkeiten durch gezahlte Zulagen

Bei Förderung durch das Arbeitsamt lautet unsere Bildungsträgernummer 135/20916, die Maßnahmenummer für die Desinfektorenausbildung lautet 135/135/2012 . Entsprechende Zertifikate können Sie hier einsehen und ausdrucken.

Wussten Sie schon? Dieser Lehrgang kann auch flexibel und bequem in Blockform absolviert werden – damit Sie Stück für Stück an Ihr gewünschtes Ausbildungsziel kommen. Sprechen Sie uns einfach an, wir informieren Sie hierzu gerne!

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"

Termine für diese Veranstaltung


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2013 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017