Grundlehrgang für Betriebssanitäter (BG-anerkannt)

Der Einsatz von BG-anerkannten Betriebssanitätern ist überwiegend in größeren Unternehmen sowie Baustellen und in Betrieben mit einem besonderen Gefährdungspotential vorgeschrieben.

Die primäre Aufgabe des Betriebssanitäters liegt auf dem Gebiet der erweiterten Ersten Hilfe. Im Unterschied zu den Ersthelfern, die sich an den möglichen Unfallorten oder in der Nähe aufhalten und somit unmittelbar und sofort für eine Erste-Hilfe-Leistung zur Verfügung stehen, wird der Betriebssanitäter je nach Art und Schwere der Verletzung an den Notfallort gerufen oder vom Verletzten aufgesucht. In Notfällen hat der Betriebssanitäter entsprechend seiner Aus- und Fortbildung erweiterte Erste-Hilfe Maßnahmen, ggf. mit Unterstützung des Ersthelfers zu ergreifen. Neben den grundlegenden Maßnahmen ist der Betriebssanitäter ebenfalls mit dem Einsatz und der Verwendung von Geräten wie zum Beispiel des Beatmungsbeutels, der Sekretabsaugpumpe oder des Sauerstoffbehandlungsgerätes vertraut. Ferner kann der Betriebssanitäter seine Aufgaben unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen einordnen. Mit einzubeziehen sind hierbei jeweils auch die kaufmännischen Mitarbeiter.

Mindestens ein Betriebssanitäter ist erforderlich in Betrieben (§ 27 BGV A1) mit
- mehr als 1500 anwesenden Versicherten
- mehr als 250 anwesenden Versicherten, wenn Art, Schwere und Zahl der Unfälle dies erfordert,
- mehr als 100 anwesenden Versicherten auf Baustellen.

Die Ausbildung findet gemäß den Richtlinien der Berufsgenossenschaften statt und besteht aus dem Grundlehrgang (63 U-Std.) und dem Aufbaulehrgang (32 U-Std.). Beide Lehrgänge können auch zu einem Kompaktlehrgang zusammengefasst werden. Die Lehrgangsinhalte richten sich nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaften „BGG 949“. Die Betriebssanitäter-Ausbildung wird auf eine mögliche Rett.San.-Ausb. vollumfanglich angerechnet.

Voraussetzungen für den Lehrgang/Tätigkeit:

Erste-Hilfe Kurs (9 UE) bzw. eine Fortbildung innerhalb der letzten 2 Jahre

Alle drei Jahre sind die Kenntnisse durch eine Betriebssanitäterfortbildung (16 U-Std.) aufzufrischen.

Inhalte:

  • Anatomie/Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Rettungs- und Transporttechniken
  • Lagerungsarten
  • Reanimation incl. Automatisch Externe Defibrillation (AED)
  • Versorgung von akuten Erkrankungen
  • Versorgung von traumatologischen Notfällen
  • Hygiene
  • Pflegerische Betreuung von Verletzten und Erkrankten
  • Dokumentation
  • Rechtskunde

Dauer:

Betriebssanitätergrundlehrgang: 8 Tage
Betriebssanitäteraufbaulehrgang: 4 Tage
Betriebssanitäterfortbildung: 2 Tage

Akkreditierungsnummer

BetribsSaniGrund_10.2017

Datum

02.–11.10.2017

Ort

Sanitätsschule Nord
Hauptstraße 58
23715 Hutzfeld
Hutzfeld / Bad Malente

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"

Anmeldung

Jetzt anmelden

Andere Termine für diese Veranstaltung


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2013 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017