Ausbildung zum Mitarbeiter im Intensivtransport

Informationen über die Ausbildung zum Mitarbeiter im Intensivtransport bzw. zur Mitarbeiterin im Intensivtransport

Die interhospitale Verlegung eines vital gefährdeten Patienten unter intensivmedizinischen Bedingungen stellt besondere Anforderungen an das Fachpersonal im Rettungsdienst. Ausgehend von der individuellen Übernahme des Patienten im Krankenhaus über die spezielle Handhabung der intensivmedizinischen Ausrüstung, den Besonderheiten während des Transportes bis hin zur Übergabe des Patienten in die aufnehmende Klinik, fordert dieser Einsatz ein hohes Maß an Konzentration und fachlicher Kompetenz durch den anwesenden Mitarbeiter im Intensivtransport bzw. die Mitarbeiterin im Intensivtransport. Vorbereitend auf diese Ausbildung sind in erster Linie die Besonderheiten der intensivmedizinischen Versorgung von vital gefährdeten Patienten sowie Überwachung und Dokumentation im Rahmen des modernen Interhospitaltransportes.

Zielgruppe:

  • Rettungsdienst- und Krankenpflegepersonal

Voraussetzung:

  • Medizinische Ausbildung

Inhalt:

Es werden die wesentlichen Grundlagen für den reibungslosen und komplikationslosen Interhospitaltransport von vital gefährdeten Intensivpatienten vermittelt. Dazu zählen:

  • Kompetenzbereich der am Transfer beteiligten Berufsgruppen und Personen (Intensivpflegepersonal, überweisender Arzt, transportbegleitender Arzt, Rettungsdienstfachpersonal, aufnehmender Arzt, Leitstellenpersonal)
  • rechtliche Grundlagen im Rahmen des Interhospitaltransportes (Weisungsrecht, Übernahmenverschulden, Haftungsfragen)
  • Vorbereitung des Transportmittels auf einen bevorstehenden intensivmedizinischen Interhospitaltransfer
  • Besonderheiten des Übergabegespräches bei Intensivpatienten
  • Fachgerechte Übernahme des Patienten aus der überweisenden Klinik
  • Handhabung der intensivmedizinischen Ausrüstung
  • Grundzüge der intensivmedizinischen Ausrüstung
  • Grundzüge des intensivmedizinischen Monitoring und der Dokumentation
  • Fachgerechte Anmeldung u. Übergabe des Patienten in der aufnehmenden Klinik

Ihr Nutzen:

Das Aufgabengebiet des Rettungsdienst-Fachpersonals stellt eine Schnittstelle zwischen dem originären Kompetenzfeld der akuten Primärversorgung vital gefährdeter Notfallpatienten und der anschließend weitergehenden intensivmedizinischen Versorgung dar. Gerade der intensivmedizinische Sekundärtransport verlangt ein hohes Maß an Kompetenz auf diesem Sektor. Mit dieser Zusatzausbildung als Mitarbeiter im Intensivtransport stärken Sie Ihre eigene Sicherheit und Qualifikation als unverzichtbaren Bestandteil eines modernen Rettungsdienstes.

Dauer:

4 Tage

Termine:

Auf Anfrage

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2018 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017