Informationen über den Lehrgang zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter/Gesundheitsberufe

Gemäß §3 (1) 1c der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäter bzw. gemäß den entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsordnungen anderer Gesundheitsberufe wie § 4 (1) Krankenpflegegesetz und § 4 Altenpflegegesetz ist vorgesehen, dass Auszubildenden auf den Rettungswachen oder in anderen medizinischen Einrichtungen Praxisanleiter zur Verfügung stehen sollen, die eine mindestens 200-stündige berufspädagogische Zusatzqualifikation erworben haben.

Dies bedeutet:

Die frühere Weiterbildung zum Lehrrettungsassistenten reicht spätestens 2015 nicht mehr aus! In vielen anderen Gesundheitsberufen gilt diese Regelung schon länger.
Daher haben wir folgendes Schulungskonzept vorgesehen. Der Gesamtausbildungsumfang von 200 Stunden ist bei uns in die Module 1 bis 3 aufgeteilt, um geprüfter „Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe“ zu werden.

Aufbauende Module können auch bei uns absolviert werden, wenn die anderen Module zuvor an einer anderen Schule besucht worden sind.

Die Inhalte der Weiterbildung zum „Praxisanleiter für Notfallsanitäter/ Gesundheitsberufe“ ergänzen und vertiefen den bisherigen LRA-Kurs noch einmal deutlich um diverse rechtliche und andragogische Aspekte. Die Teilnehmer werden qualifiziert, um junge Menschen beim Einstieg in das Berufsleben in fachlicher und auch psychosozialer Hinsicht zu begleiten. Die Beratung bei auftretenden Lernschwierigkeiten, Konflikten und mit dem beruflichen Alltag verbundenen Belastungssituationen gehört ebenso dazu wie die praktische Anleitung bei Rettungseinsätzen, in Kliniken oder sonstigen Einrichtungen. Praxisanleiter sind die persönlichen Ansprechpartner der Auszubildenden in medizinischen Berufen, insofern ist tatsächlich eine besonders umfangreiche und intensive Weiterbildung angebracht.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Lehrrettungsassistenten, die bereits eine 120-stündige Weiterbildung absolviert haben, können mit dem 40 stündigen Lehrgang „Dozent im Gesundheitswesen“ (Modul 2) sowie dem Ergänzungskurs (Modul 3) daran anknüpfen und aufbauen.
  • Dozenten im Gesundheitswesen können mit dem Ergänzungskurs (Modul 3) daran anknüpfen und aufbauen.
  • Neue Interessenten, die bislang noch keine Weiterbildung zum Lehrrettungsassistenten absolviert haben, besuchen zunächst den Lehrgang, der bisher als "Lehrrettungsassistent" (Modul 1) bezeichnet worden ist (und bis zum Ende des Jahres 2014 auch weiterhin so bezeichnet wird). Im Anschluss an diesen Kurs wird dann der Kurs zum Dozenten im Gesundheitswesen (Modul 2) und darauf folgend der Ergänzungskurs (Modul 3) absolviert. Ab 2015 dauert die Ausbildung zum "Dozenten im Gesundheitswesen" zwei Wochen, da dann die Module 2 und 3 zusammengefügt werden.

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"

Termine für diese Veranstaltung


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2018 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017