Ausbildung zum Erste-Hilfe Lehrer bzw. zum Erste-Hilfe Ausbilder

- anerkannter Ausbilder für Erste-Hilfe gem. Berufsgenossenschaft (BG) & Fahrerlaubnis-Behörden (FeV)

- Ausbilder bzw. Ausbilderin für Erste-Hilfe

- Fortbildungen für EH Ausbilder/ Ausbilderinnen

- Sehtester/ Sehtesterin

- Aufbaulehrgang zum Ausbilder/ zur Ausbilderin für Betriebssanitäter

Diese 55 Std. umfassende Ausbildung (6 Tage) zum Erste Hilfe Ausbilder berechtigt fachlich zur Durchführung von Erste-Hilfe-Lehrgängen.

Folgende Lehrinhalte werden in der Schulung zum Erste Hilfe Ausbilder vermittelt:

  • Notwendigkeit der Erste-Hilfe-Breitenausbildung
  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik
  • Medieneinsatz und Unterrichtsformen

Bei dieser Schulung zum Erste Hilfe Ausbilder handelt es sich um einen Lehrgang, der mit einer staatlich- und BG- anerkannten praktischen Prüfung (Lehrprobe) endet und ist sowohl von der BG (gem. DGUV-G 304-001, vormals BGG 948) als auch durch die Behörden (gem. FeV § 68) anerkannt.

Die mind. Voraussetzungen, um an dieser Lehrgangsform teilzunehmen, sind eine Bescheinigung, aus der hervorgeht, dass Sie an einem Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Std./UE) teilgenommen haben sowie ein Sanitätslehrgang (48 Std./UE).

Die in diesem Ausbildungsgang erworbene Lehrberechtigung wird bei einer späteren Lehrrettungsassistentenausbildung mit 55 Stunden angerechnet.

Die Teilnahme an dieser Schulung zum Erste-Hilfe-Lehrer ist in allen Bundesländern u.a. die gesetzliche und fachliche Voraussetzung, um „Erste-Hilfe“ in Eigenregie (nach eigener zeitlicher und örtlicher Planung) durchführen zu können (beachten sie bei Interesse auch den Prospekt "Franchise-Nehmer" der Sanitätsschule Nord).

Bei uns: Alle wichtigen Infos zum Thema "Anerkennung gem. § 68 FeV/ gem. DGUV-G 304-001, vormals BGG 948" bei Existenzgründungen sind im Lehrgang inklusive - andere Schulen rechnen dies mit z. B. 400,- € extra ab.

Die Ausbildung zum Ausbilder für Erste Hilfe kann durch das Arbeitsamt bzw. die Agentur für Arbeit mit dem Bildungsgutschein gefördert werden, da sowohl unsere Schule als auch die Ausbildung zertifiziert sind. Entsprechende Zertifikate können Sie hier ersehen sowie ausdrucken.

Fortbildung

Ein 16 Stunden umfassender Fortbildungslehrgang für Erste Hilfe Ausbilder bzw. Erste Hilfe Ausbilderinnen alle 3 Jahre berechtigt Sie dazu, die Ausbildungsqualifikation verlängern zu lassen. Diese „Ausbilder EH“-Fortbildung ist nach dem Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz (BFQG) anerkannt.

Ausbildung zum Sehtester/ zur Sehtesterin

Die Ausbildung zum Sehtester bzw. zur Sehtesterin ist eine eintägige Schulung, bei der eine beliebige Person innerhalb eines Tages zum Sehtester geschult wird. Nach erfolgter Anerkennung durch die entsprechende(n) Behörde(n) dürfen die Absolventen einer solchen Schulung amtlich anerkannte Sehtests abnehmen.

Nach der Ausbildung:

Sie benötigen nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrganges eine Anerkennung von der für Sie zuständigen obersten Landesbehörde (oder von der dafür zuständigen Stelle, i. d .R. Straßenverkehrsamt). Diese Anerkennung ist bei Vorhandensein aller Voraussetzungen in allen Bundesländern kein Problem. Sie werden im Lehrgang umfassend darüber informiert.

Aufbaulehrgang zum Ausbilder bzw. zur Ausbilderin für Betriebssanitäter gem. BG

Neu: Durch einen zusätzlichen 16 Std. umfassenden Lehrgang können Sie sich zum Ausbilder für Betriebssanitäter gem. BGG 949 ausbilden lassen! Als Voraussetzung ist hierfür eine rettungs- bzw. mindestens betriebssanitätsdienstliche Ausbildung gem. BGG 949 notwendig (ebenfalls in unserem Hause absolvierbar).

Vielleicht interessiert Sie auch dieser Kurs:

Brandschutzhelfer Trainer für Erste Hilfe Ausbilder

Unterkünfte der Sanitätsschule Nord:

Es stehen Ihnen bei uns zwei verschiedene schuleigene Unterkünfte unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Gerne dürfen Sie die Unterkünfte auch für Ihren Partner oder Ihre Familie mit buchen.

- Unser Schulungshotel direkt am Dieksee

- Günstige Unterkunft "Westerfelde"

Termine für diese Veranstaltung


Zur Übersicht

Unverbindliche Informationen oder Anmeldeunterlagen für diesen Kurs anfordern
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

VIDEO : Fort- und Weiterbildungen

Förderungsmöglichkeiten

Grundsätzlich bestehen verschiedene Optionen zur Förderung/ Finanzierung Ihrer Ausbildung:

     - Arbeitsagentur/ Arbeitsgemeinschaft via
       Bildungsgutschein (wir sind AZAV-
       zertifiziert!)

    - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für
      (ehemalige) Zeitsoldaten

    - Begabtenförderung

    - Ratenzahlung über unsere Hausbank

    - „kfw-Förderbank“ mithilfe des
      Bildungskredites

    - Bildungsprämie

Ebenso sind viele unserer Schulungen für den Bildungsurlaub anerkannt.

Nähere Online-Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Die Bewilligung einer der genannten Förderungen hängt natürlich von Ihrer Person und den dazu individuellen Voraussetzungen ab. Am besten wenden Sie sich in einem persönlichen Gespräch an einen Mitarbeiter der zuständigen Stelle.

Gerne beraten wir Sie vorab zu den möglichen Förderungen für Ihre gewünschte Ausbildung!

Die Sanitätsschule Nord ist zertifiziert nach AZAV
AZAV-zertifizierter Bildungsträger gem. § 87 SGB III | staatlich anerkannte Lehranstalt für Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen | staatlich geeignete Stelle zur Durchführung von Ausbilderschulungen | staatliche Anerkennung für BAföG und Bildungsurlaub | BG-Ermächtigung als Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten-Hilfe gem. BGG 948 sowie Multiplikatorenschulungen (Erste-Hilfe-Ausbilder-Schulungen)

Copyright 1992 - 2013 Sanitätsschule Nord. Alle Rechte an Namen, Warenzeichen und Logos sind im exklusiven Besitz der Sanitätsschule Nord.
Sollten Sie Interesse an einem Bild haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Ver.: 1.2 / 28.06.2017