Beschreibung

Erste-Hilfe-Ausbilder sind speziell geschulte Kursleiter. Sie bilden in Deutschland jedes Jahr Millionen Führerscheinneulinge und betriebliche Ersthelfer in Erster Hilfe aus- bzw. fort. Damit nehmen sie für die nachhaltige Sicherung der Notfallhilfe in unserer Gesellschaft eine Schlüsselrolle ein.

Die Ausbildung zur Lehrkraft für Erste Hilfe erfolgt nach Vorgaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Als Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hat sie diese in ihrem Grundsatz 304-001 festgeschrieben.

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die sich für das Tätigkeitsfeld der Vermittlung von Erste-Hilfe-Kompetenzen qualifizieren möchten.

Voraussetzungen

Erste-Hilfe-Kurs (9 UE) und Sanitätsdienstliche Ausbildung (48 UE)

oder

notfallmedizinische Ausbildung (siehe „Weitere Informationen“ unten)

Lehrgangsinhalte (Auszug)

  • Notwendigkeit der Erste-Hilfe-Breitenausbildung
  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik
  • Medieneinsatz und Unterrichtsformen

Ablauf

Präsenzlehrgang (PL):
Du kommst du zu uns und wir bilden dich zusammen mit anderen Teilnehmern in unseren Schulungsräumen aus.

Blended Learning (BL):
Du durchläufst zunächst vollständig die E-Learning-Phase an einem Ort deiner Wahl auf unserer E-Learning-Plattform. Danach nimmst du in unseren Schulungsräumen an der Präsenz-Phase teil. Bis zum einschließlich letzten Tag des gesamten Lehrgangs kannst du bei Bedarf jederzeit auf die E-Learning-Inhalte zugreifen.

Anerkennung

Der Lehrgang ist von der DGUV unter Kennziffer 8.0009 gem. Grundsatz 304-001 und nach § 68 FeV anerkannt. Er ist zusätzlich nach AZAV zertifiziert.

Umfang und Ort

Präsenzlehrgang (PL):
7 Tage (56 Unterrichtseinheiten à 45 min.) in unseren Schulungsräumen in Hutzfeld oder Malente

Blended Learning (BL):
2 Tage (16 Unterrichtseinheiten à 45 min.) E-Learning-Phase an beliebigem Standort

5 Tage (40 Unterrichtseinheiten à 45 min.) Präsenz-Phase in unseren Schulungsräumen in Hutzfeld oder Malente

Lehrgangsgebühr

Präsenzlehrgang (PL):
690 Euro

Blended Learning (BL):
E-Learning-Phase für 240 Euro

Präsenz-Phase für 450 Euro

Termine

Präsenzlehrgang (PL):
15.04.-21.04.2024, 22.04.-28.04.2024, 02.05.-08.05.2024, 27.05.-02.06.2024, 24.06.-30.06.2024, 08.07.-14.07.2024, 29.07.-04.08.2024, 16.09.-22.09.2024, 21.10.-27.10.2024, 04.11.-10.11.2024, 09.12.-15.12.2024

Blended Learning (BL):
E-Learning-Phase:
jederzeit

Präsenz-Phase:
jeweils die letzten 5 Tage der oben genannten PL-Termine (Bsp.: wenn PL 09.12.-15.12. dann BL-Präsenz-Phase 11.12.-15.12)

Jetzt buchen

Weitere Informationen

Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder als 7-tägiger Präsenzlehrgang wird ggf. von der Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter gefördert. Gib bei deiner Anfrage dort bitte die Maßnahmennummer 135/184/21 an.

Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder als 7-tägiger Präsenzlehrgang ist gemäß Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz (BFQG) Schleswig-Holsteins anerkannt. Gib bei deinem Antrag auf Bildungsurlaub bitte das Geschäftszeichen WBG/B/27378 an.

Schaue nach, ob ggf. weitere Förderungen für dich in Frage kommen.

Alle Präsenzlehrgänge (PL), E-Learnings (EL) und Blended Learnings (BL) kannst du selbstständig buchen. Über die Buttons „JETZT BUCHEN“ auf den Lehrgangsseiten kommst du zum Anmeldeformular. Fülle dort bitte alle Pflichtfelder aus, folge den Hinweisen und schließe deine Buchung dann über den Button „Absenden“ ab.

Externe Gruppenschulungen (EX) fragst du über das Kontaktformular auf der jeweiligen Lehrgangsseite an.

Um deine fachliche Entwicklung möglichst flexibel zu fördern, haben wir verschiedene Lehrgangsformate im Angebot

Präsenzlehrgang (PL):

Bei diesem Format kommst du zu uns und wir bilden dich gemeinsam mit anderen Kursteilnehmern in unseren Räumlichkeiten aus. Bitte beachte, dass du je nach Länge des Lehrgangs eine Unterkunft benötigen könntest.

E-Learning (EL):

Mit einem E-Learning bist du vollständig autark und absolvierst den Kurs an einem Ort deiner Wahl. Du durchläufst den fachlichen Input selbstständig, erhältst begleitende Lehrmaterialien und absolvierst Sequenzen zur Überprüfung deines Fortschritts.

Blended Learning (BL):

Unsere Blended Learnings sind ein integriertes Lehrkonzept, bei dem wir eine E-Learning-Phase mit einer nachfolgenden Präsenz-Phase bei uns vor Ort kombinieren. Ziel ist es, die Vorteile beider Formate zur Unterstützung deines Lernerfolgs bestmöglich zur Geltung kommen zu lassen. Bitte beachte, dass du je nach Länge der Präsenz-Phase eine Unterkunft benötigen könntest.

Externe Gruppenschulung (EX):

Bei diesem Format kommen wir mit allem nötigen Equipment zu dir oder an einen gemeinsam festgelegten Schulungsort. Dort findet der Lehrgang dann als Präsenzunterricht statt. Dabei gilt es zu beachten, dass die Örtlichkeiten, Räume und Ausstattungen eine sinnhafte Kursdurchführung ermöglichen.

Sofern du für diesen Lehrgang eine Unterkunft benötigst, empfehlen wir dir:

Folgende Ausbildungen werden als medizinisch-fachliche Qualifikation (mind. 48 UE) zur Teilnahme am Erste-Hilfe-Ausbilder-Lehrgang anerkannt:

  • Arzt (Human- / Zahnmediziner); keine Veterinärmediziner
  • Krankenschwester / Krankenpfleger bzw. Gesundheits- / Krankenschwester bzw. -pfleger
  • Kinderkrankenschwester / Kinderkrankenpfleger
  • Intensivkrankenschwester
  • Arzthelfer
  • med. Fachangestellter
  • Rettungshelfer, -diensthelfer, -assistent, -sanitäter
  • Notfallsanitäter
  • Betriebssanitäter
  • Physiotherapeuten nach Phys. Th-APrV (muss aus Nachweis ersichtlich sein)
  • Masseure / med. Bademeister nach MB-APrV (muss aus Nachweis ersichtlich sein)
  • OTA / ATA (Operationstechnischer und Anästhesietechnischer Assistent)
  • Pflegefachfrau / -mann
  • Altenpfleger (mit einem Ausbildungsabschluss nach dem 01.01.2020)

Folgende Ausbildungen werden nicht als medizinisch-fachliche Qualifikation anerkannt und benötigen die unter „Voraussetzungen“ aufgeführten Nachweise:

  • MTA
  • Zahnarzthelfer
  • Ergotherapeut
  • Krankenpflegehelfer
  • Heilpraktiker
  • Veterinärmediziner
  • Altenpfleger (mit einem Ausbildungsabschluss vor dem 01.01.2020 ohne Nachweis von mind. 48 UE notfallmedizinischer Einheiten innerhalb der Ausbildung)

Falls deine medizinische Vorqualifikation oder letzte Fortbildung länger als 3 Jahre zurück liegen, ist eine zusätzliche medizinische Fortbildung von mind. 16 UE erforderlich.

Nachdem du den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hast, erhältst du dein Zertifikat innerhalb von drei Werktagen per E-Mail.

Alle Aus- und Fortbildungen