Beschreibung

Um seinen verantwortungsvollen Aufgaben dauerhaft nachgehen zu dürfen, muss sich nicht-ärztliches Rettungsdienstpersonal gem. § 16 Abs. 3 Satz 1 SHRDG jährlich im Durchschnitt i.d.R. 40 Stunden, mind. aber 30 Stunden in Themen der Notfallrettung fortbilden. Über die Fortbildung soll vorhandenes Wissen aufgefrischt und neues generiert werden.

Hinweise: In der Rettungsleitstelle eingesetztes Personal muss sich zusätzlich im jährlichen Durchschnitt 24 Stunden in leitstellenspezifischen Themen fortbilden. Im Bereich der Luftrettung erstreckt sich die Fortbildungspflicht auch auf die Besonderheiten der Luftrettung. Konkrete Regelungen zur rettungsdienstlichen Fortbildung liegen in der Zuständigkeit der Rettungsdienstträger.

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an aktives Rettungsdienstpersonal (z.B. Rettungssanitäter, Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitäter), das sein Wissen erweitern und so seine Fachqualifikation aufrecht erhalten möchte. Teilweise sind die Inhalte auch für aktives Sanitätsdienstpersonal (z.B. Sanitäter, First Responder) geeignet.

Voraussetzungen

abgeschlossene sanitäts- oder rettungsdienstliche Ausbildung

Lehrgangsinhalte

Präsenzlehrgang (PL):
Die zentralen Fortbildungsthemen für nicht-ärztliches Rettungsdienstpersonal sind integraler Bestandteil unserer Ausbildung zum Rettungssanitäter. Wirf einfach einen Blick auf die Themen unter „Weitere Informationen“ unten und melde dich zu den Tagen deiner Wahl an.

E-Learning (EL):
Wir haben mehrere Blöcke mit unterschiedlichen Inhalten und Umfängen erarbeitet. Wirf einfach einen Blick auf die Themen unter „Weitere Informationen“ unten und buche die Blöcke deiner Wahl.

Ablauf

Präsenzlehrgang (PL):
Du kommst du zu uns und wir bilden dich zusammen mit anderen Teilnehmern in unseren Schulungsräumen aus. Sofern du eine Unterkunft benötigst, empfehlen wir dir das Schulungshotel Holsteinische Schweiz.

E-Learning (EL):
Du durchläufst den Kurs an einem Ort deiner Wahl auf unserer E-Learning-Plattform. Dafür hast du bei freier Einteilung einen Monat Zeit.

Anerkennung

Für diese Fortbildung gibt es keine bundeseinheitlichen Regelungen oder Legitimationsverfahren. Grundsätzlich sind Fortbildungen an anerkannten Rettungsdienstschulen bei den Trägern der Rettungsdienste anerkannt.

Umfang und Ort

Präsenzlehrgang (PL):
4 Tage (32 Unterrichtseinheiten à 45 min.) in unseren Schulungsräumen in Hutzfeld oder Malente

E-Learning (EL):
6 Blöcke (47,5 Unterrichtseinheiten à 45 min.) an beliebigem Standort

Lehrgangsgebühr

65 Euro pro Tag/Block

Termine

Präsenzlehrgang (PL):
du kannst dir in folgenden Zeiträumen einen oder mehrere Tage aussuchen
12.04. – 26.04.24
11.06. – 26.06.24
14.10. – 28.10.24

E-Learning (EL):
jederzeit

Jetzt buchen

Weitere Informationen

Die Grundausbildung zum Betriebssanitäter ist gemäß Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz (BFQG) Schleswig-Holsteins anerkannt. Gib bei deinem Antrag auf Bildungsurlaub bitte das Geschäftszeichen WBG/B/27805 an.

Schaue nach, ob ggf. weitere Förderungen für dich in Frage kommen.

Alle Präsenzlehrgänge (PL), E-Learnings (EL) und Blended Learnings (BL) kannst du selbstständig buchen. Über die Buttons „JETZT BUCHEN“ auf den Lehrgangsseiten kommst du zum Anmeldeformular. Fülle dort bitte alle Pflichtfelder aus, folge den Hinweisen und schließe deine Buchung dann über den Button „Absenden“ ab.

Externe Gruppenschulungen (EX) fragst du über das Kontaktformular auf der jeweiligen Lehrgangsseite an.

Um deine fachliche Entwicklung möglichst flexibel zu fördern, haben wir verschiedene Lehrgangsformate im Angebot

Präsenzlehrgang (PL):

Bei diesem Format kommst du zu uns und wir bilden dich gemeinsam mit anderen Kursteilnehmern in unseren Räumlichkeiten aus. Bitte beachte, dass du je nach Länge des Lehrgangs eine Unterkunft benötigen könntest.

E-Learning (EL):

Mit einem E-Learning bist du vollständig autark und absolvierst den Kurs an einem Ort deiner Wahl. Du durchläufst den fachlichen Input selbstständig, erhältst begleitende Lehrmaterialien und absolvierst Sequenzen zur Überprüfung deines Fortschritts.

Blended Learning (BL):

Unsere Blended Learnings sind ein integriertes Lehrkonzept, bei dem wir eine E-Learning-Phase mit einer nachfolgenden Präsenz-Phase bei uns vor Ort kombinieren. Ziel ist es, die Vorteile beider Formate zur Unterstützung deines Lernerfolgs bestmöglich zur Geltung kommen zu lassen. Bitte beachte, dass du je nach Länge der Präsenz-Phase eine Unterkunft benötigen könntest.

Externe Gruppenschulung (EX):

Bei diesem Format kommen wir mit allem nötigen Equipment zu dir oder an einen gemeinsam festgelegten Schulungsort. Dort findet der Lehrgang dann als Präsenzunterricht statt. Dabei gilt es zu beachten, dass die Örtlichkeiten, Räume und Ausstattungen eine sinnhafte Kursdurchführung ermöglichen.

Fortbildung als E-Learing (EL):

Wir haben mehrere Blöcke mit unterschiedlichen Inhalten und Umfängen erarbeitet. Wirf einfach einen Blick auf die Themen und buche die Blöcke deiner Wahl.

_

Block 1 mit 11 UE Umfang (auch für Sanitäter und First Responder geeignet):

  • Strukturierte Versorgung
  • Nervensystem
  • Herz/Kreislauf/Gefäße
  • Blut
  • Verdauungssystem
  • Allgemeine und spezielle Infektionslehre

Block 2 mit 6 UE Umfang (auch für Sanitäter und First Responder geeignet):

  • Atmungssystem
  • Beatmungsassoziierte Pneumonie
  • Covid-19
  • Toxikologie
  • Geburt & Neugeborene
  • Umgang mit Patienten

Block 3 mit 7 UE Umfang:

  • Thoraxtrauma
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • ACS
  • Neurologische Notfälle
  • Bedrohliche Blutungen
  • Kardiales Lungenödem

Block 4 mit 6 UE Umfang:

  • Säure-Basenhaushalt
  • Wasser-Elektrolythaushalt
  • Reanimation
  • CRM
  • Psychohygiene

Block 5 mit 9 UE Umfang:

  • Allg. Pharmakologie
  • Eigenverantwortliches Handeln im Rechtssystem
  • ASS beim ACS
  • Organophosphate
  • Atropinsulfat als Antidot und „Antiarrhythmikum“

Block 6 mit 8,5 UE Umfang:

  • Adrenalin und seine Anwendungen
  • Antiarrhythmika nach Vaughan Williams
  • Affenpocken inkl. Kurzinformation Impfstoff
  • Pathophysiologie des Schmerzes
  • Pathophysiologie des Fiebers
  • verschiedene Arzneimittel

Fortbildung als Präsenzlehrgang (PL)

Die zentralen Fortbildungsthemen für nicht-ärztliches Rettungsdienstpersonal sind integraler Bestandteil unserer Ausbildung zum Rettungssanitäter. Wirf einfach einen Blick auf die Themen und melde dich zu den Tagen deiner Wahl an.

_

RettSan-Tag Termine 2024 Inhalte
13 13.02., 12.04., 11.06., 14.10. Skilltraining, Stationsausbildung
14 14.02., 15.04., 12.06., 15.10. Dokumentation, Kommunikation, Qualitätsmanagement
15 15.02., 16.04., 13.06., 16.10. Tätigkeiten im Rettungsdienst, Rechtssystem, Datenschutz
16 16.02., 17.04., 14.06., 17.10. Pädiatrie, Ertrinken, Infektionen
17 19.02., 18.04., 17.06., 18.10. Psychologie, Selbstschutz, Deeskalation
18 20.02., 19.04., 18.06., 21.10. Stressreaktionen, Psychohygiene, CRM
19 21.02., 20.04., 19.06., 22.10. Pharmakologie, Toxikologie, Diagnostik, Narkose
20 22.02., 22.04., 20.06., 23.10. DIN EN 1865, Verhalten im Rettungsdienst, MANV, Terror
21 23.02., 23.04., 21.06., 24.10. Anatomie, Urogenitale Notfälle, Gynäkologie
22 26.02., 24.04., 24.06., 25.10. Wiederholung
23 27.02., 25.04., 25.06., 26.10. Fallbeispiele
24 28.02., 26.04., 26.06., 28.10. Fallbeispiele

_

Wir behalten uns Stundenplanänderungen aus organisatorischen Gründen vor.

Sofern du für diesen Lehrgang eine Unterkunft benötigst, empfehlen wir dir:

Nachdem du den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hast, erhältst du dein Zertifikat innerhalb von drei Werktagen per E-Mail.

Verwandte oder weiterführende Lehrgänge

> Rettungsdienstpersonal – Fortbildung BLS, ACLS ATLS

Alle Aus- und Fortbildungen